Contemporary Confession, 2017, Beichtstuhl, 120cm x 120cm x 185cm

 

Über seine konkrete Funktion im sakralen Raum hinaus, steht der Beichtstuhl in der Gesellschaft sinnbildlich für belastetes Gewissen, Selbstreflexion, Bekenntnis und ähnliches. Das Bett ist ein Ort der Ruhe, der Intimität und der Träume.

Durch die Umformung des Beichtstuhls zum Bett entsteht ein Objekt, in dem historisch kontextualisiertes Material mit einer neuen Form kombiniert wird und so eine Vielzahl an Assoziationen und Anknüpfungspunkte an aktuelle Diskussionen eröffnet.

Die Arbeit lädt dadurch zum Austausch über die eigene Lebenspraxis und einem zeitgemäßen Umgang mit Glaube, Kirche und sich Selbst ein.

 

 

23. Juni 2018